Struff gewinnt Krimi – Deutschland vor Halbfinaleinzug | Freie Presse

Málaga.

Auch ohne den verletzten Olympiasieger Alexander Zverev sind die deutschen Tennis-Herren nur einen Sieg von einem umwerfenden Davis-Cup-Halbfinale entfernt.

Jan-Lennard Struff gewann zum Auftakt des Viertelfinales in Málaga einen Tennis-Thriller gegen den kanadischen Favoriten Denis Shapovalov mit 6:3, 4:6, 7:6 (7:2) gegen Oscar Otte beste Ausgangsposition. Mit einem Sieg über die Nummer 6 der Welt, Felix Auger-Aliassime, konnte Otte mit seiner zweiten Single des Abends alles enthüllen.

Auch Lesen :  Davis-Cup-Team hofft auf Zverev | Freie Presse

„Es ist ein unglaubliches Gefühl. Ich bin einfach nur glücklich“, sagte ein sichtlich erschöpfter Struff, nachdem er mit dem deutschen Fanblock begeistert gejubelt hatte. „Für Deutschland zu spielen bedeutet mir alles. Es ist eine große Ehre.“

Auch Lesen :  WM 2022: ++ Ärger um satirische Werbetafeln gegen die WM mit Foto von Hoeneß ++

Struff, derzeit auf Platz 152 der Weltrangliste, legte einen fulminanten Start hin und erhielt in der ersten Runde zwei Aufschläge von Shapovalov. In der Folge bereiteten linkshändige aggressive Grundlinienschläge den Deutschen immer mehr Probleme. In einer nervenaufreibenden und entscheidenden Partie verpassten die Warsteiner zu Beginn zwei Matchbälle, sicherten sich aber nach über zwei Stunden endlich Deutschlands erste Punkte. (dpa)

Auch Lesen :  "Biest" zeigt Müller wie es geht: Füllkrug historisch: Vom Absteiger zum WM-Helden

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button