Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund kündigt weitere Neuerungen an

Baubeginn für einen hell erleuchteten Weihnachtsmarkt im Dortmunder Friedenbaum. Der neue Organizer hat einige Neuerungen in petto.

Dortmund – Neben dem berühmten Weihnachtsmarkt in der Dortmunder Innenstadt ist der hell erleuchtete Weihnachtsmarkt im Friedenbaumpark der zweite große Besuchermagnet in der Vorweihnachtszeit. Das Konzept habe sich nach der dreijährigen Corona-Pause 2022 verbessert, erfuhr RUHR24.

Planung Hell erleuchteter Weihnachtsmarkt in Dortmund
treffen 17. November bis 30. Dezember 2022
Eintrittspreise 12/6 Euro

Strahlendes Licht Weihnachtsmarkt Dortmund will Friedenbaum 2022 verlassen

In diesem Jahr soll die Natur im Friedenbaumpark besser erhalten werden. Der neue Veranstalter, die Lichterloh Event GmbH, kündigte an, den Park so wenig wie möglich beschädigen zu wollen. So erreichen die größeren Festplätze im Nordstadt-Park tendenziell eine bessere Bühnensicherheit.

Auch Lesen :  Immer noch teurer als Gas: Habeck will Einbau von Wärmepumpen beschleunigen

2022 sollen noch mehr Besucher mit Bus und Bahn zum Fantastic Lights Weihnachtsmarkt anreisen. Die Stadt Dortmund will verhindern, dass Anwohner von Falschparkern und Parkplatzsuchenden belästigt werden. Ein Ticket für den Weihnachtsmarkt ist auch ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel.

Spektakulärer Weihnachtsbeleuchtungsmarkt in Dortmund Erweitertes Ticket – Öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis inbegriffen

Apropos Tickets: Der Eintritt zum Fantastic Lights Weihnachtsmarkt kostet für Vollzahler 12 Euro, ermäßigte Tickets (inkl. Kinder von 7 bis 15 Jahren) kosten 6 Euro. Der Eintritt zu Konzerten beginnt bei 39,95 €, beinhaltet jedoch den Eintritt zum Weihnachtsmarkt.

Nach einer langen Corona-Pause findet der spektakuläre Weihnachtsbeleuchtungsmarkt im Dortmunder Friedenbaumpark wieder statt.

© Fantastisch

Für den Betrieb von Bus- und Bahnplänen erweitert DSW21 die Kapazität der U45. Die Linie hält direkt am Friedenbaumpark und benötigt vom Dortmunder Hauptbahnhof nur 6 Minuten. Außerdem setzt die Stadt an fünf Sonntagen einen Shuttlebus von verschiedenen Parkplätzen zum Friedenbaumpark ein (lesen Sie hier die Dortmunder News auf RUHR24).

Auch Lesen :  Julian Pförtner aus Bad Wimpfen wird Zweiter

Für den Friedebaumpark Dortmund gilt wegen des hell erleuchteten Weihnachtsmarktes ein Besucherverbot

Aufgrund von Bauarbeiten am hell erleuchteten Weihnachtsmarkt, die am 24. Oktober begonnen haben, haben Spaziergänger im Friedenbaumpark derzeit keinen Zugang zu Festgelände, Tretbootteich und Plain Tree Square. Parkbesucher sollten bis zum 12. Januar mit den neusten Einschränkungen rechnen, danach sollen die Tribünen abgerissen werden, hofft die Stadt Dortmund.

Der spektakuläre Lichterweihnachtsmarkt im Dortmunder Friedbaumpark beginnt am 17. November und dauert bis zum 30. Dezember. Die Öffnungszeiten variieren und sind wie folgt:

  • Montag: 15.00 bis 22.30 Uhr (nur 19. und 26. Dezember)
  • Dienstag: 15.00 bis 22.30 Uhr (nur 20. und 27. Dezember)
  • Mittwoch: 15.00 bis 22.30 Uhr (nur 21. und 28. Dezember)
  • Donnerstag: 15.00 bis 22.30 Uhr (jeden Donnerstag ab 17. November)
  • Freitag: 15:00 bis 24:00 Uhr (jeden Freitag ab 17. November)
  • Samstag: 13.00 bis 24.00 Uhr (jeden Samstag ab 17. November, außer Heiligabend)
  • Sonntag: 13.00 bis 20.00 Uhr (jeden Sonntag ab 17. November, außer 1. Weihnachtstag)
  • Geschlossen: 24. und 25. Dezember
Auch Lesen :  Die große Wasabi-Lüge: Fast nie echter Wasabi in Deutschland -

Parallel zum Fantastic Lights Weihnachtsmarkt öffnet am 17. November auch der größere Dortmunder Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Im Gespräch mit RUHR24 kündigte Mitorganisator Patrick Arens nun an, künftig noch enger mit der Veranstaltung am Friedenbaum zusammenarbeiten zu wollen.

Rubriklistenbild: © Spectaculum

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button