Lambrecht: Einsatzbereite Bundeswehr “dringender denn je” | Freie Presse

„Wir brauchen die Bundeswehr dringender denn je – und haben auch eine neue Wertschätzung für die Truppe festgestellt“, sagt Verteidigungsministerin Lambrecht.

Berlin.

Rund 400 neue Soldaten wurden am Samstag, dem 67. Jahrestag der Gründung der Bundeswehr, feierlich in das Verteidigungsministerium aufgenommen. Bei einer Veranstaltung in Berlin sagte Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) vor Rekruten, sie nähmen ihr Gelübde zu einem Zeitpunkt ab, „der von einer „überwundenen Ungewissheit sowie von der Sorge vor Waldbränden in Europa“ geprägt war.“ Der Krieg in Europa ist wieder einmal eine relevante, vielleicht die größte Bedrohung für Freiheit und Demokratie.

Auch Lesen :  Anny Ogrezeanu ist „The Voice of Germany“

Der SPD-Politiker dankte den Soldaten und sprach von der „neuen Perspektive“ der Bundeswehr und der Unterstützung aus der Bevölkerung. Der große Verdacht, dem die Soldaten lange ausgesetzt waren, gehört nun der Vergangenheit an. “Sie werden geschätzt. Sie werden respektiert. Sie genießen das Vertrauen”, sagte Lambrecht. Ein klares Indiz sind Sondervermögen in Höhe von 100 Milliarden Euro. Die Entscheidung wurde nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine getroffen, um Lücken in der Ausrüstung der Bundeswehr zu schließen.

Auch Lesen :  Harald Welzer kritisiert langen Applaus für ukrainischen Friedenspreisträger

„Wir brauchen die Bundeswehr dringender denn je“, sagte Lambrecht. “Und du bist es, der es schafft!” An der feierlichen Vereidigung nahmen auch die Wehrbeauftragte Eva Hogel (SPD), der Generalinspekteur der Bundeswehr und der ranghöchste Soldat Eberhard Zorn sowie Angehörige der Soldaten teil. (dpa)

Auch Lesen :  Weihnachten in vollen Zügen genießen | Freie Presse

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button