ICE-Strecke Berlin-Hannover bleibt bis mindestens Sonntagabend gesperrt

Nach dem Unfall zweier Güterzüge in Niedersachsen ist die ICE-Strecke zwischen Berlin und Hannover in beiden Richtungen gesperrt. Züge werden umgeleitet oder fallen aus. Die Beschränkungen bleiben mindestens bis Sonntagabend bestehen.

Der Fernverkehr zwischen Berlin und Hannover war bis mindestens Sonntagabend stark beeinträchtigt, nachdem zwei Güterzüge im niedersächsischen Landkreis Gifhorn zusammengestoßen waren. Ein Teil der Strecke sei komplett gesperrt, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) am Freitagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Züge werden umgeleitet. Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen.

Fahrgäste sollten sich vor Fahrtantritt über ihre Anschlussverbindungen informieren, wie das Unternehmen mitteilte. Die Deutsche Bahn spricht auf ihrer Website von Verspätungen von bis zu 90 Minuten. [www.bahn.de],

Auch Lesen :  „Jetzt sind flexible Arbeitsmodelle gefragt“

Neben ICE-Verbindungen zwischen Berlin und Hannover verkehren ICE-Züge aus der Schweiz über Frankfurt und Kassel nach Berlin. IC-Verbindungen zwischen Amsterdam und Berlin verkehren nur bis Hannover und starten dort auch in umgekehrter Richtung. Betroffen sind laut DB auch Züge von Hannover über Berlin nach Hamm und Münster.

Güterzüge sind am Donnerstagmorgen im Kreis Gifhorn bei Wolfsburg zusammengestoßen. Einer der Züge hielt am Signal, der andere ein Güterzug aus 25 mit Propangas gefüllten Kesselwagen – warum, ist noch unklar. Vier Kesselwagen kippten um und zwei Wagen keuchten.

Auch Lesen :  Diese 20 Frauen haben es ins Halbfinale von Miss Germany geschafft, Miss Germany Studios GmbH & Co. KG, Pressemitteilung

Eine Sprecherin der Bundespolizei sagte, die Unfallstelle könne bis zum Austritt des explosiven Propangases nicht geräumt werden. „Jeder Funke kann eine Katastrophe auslösen“, sagte der Sprecher. Die Werkfeuerwehr Marl berät am Freitag über das weitere Vorgehen. Neben Sachverständigen eines Chemieparks im Ruhrgebiet haben bereits Sachverständige des Bundesamtes für Eisenbahnunfalluntersuchung die Unfallstelle untersucht.

Auch Lesen :  Rosemarie Nave-Herz' Buch „Die Ehe in Deutschland“

Auch die Lokomotive entgleiste und wurde schwer beschädigt. Der 45-jährige Fahrer des Zuges wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Unfallermittler stellten Papiere der Lokomotive sicher.

Die Behörden sperrten einen Umkreis von einer Meile um die Absturzstelle ab. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte jedoch, dass durch das verbleibende Gas keine Gefahr für die Bevölkerung bestehe. Die Unfallstelle sei „weit entfernt von den nächsten Gebäuden“ und der Wind habe das Gas zusätzlich verteilt.

Ausstrahlung: rbb24 Inforadio, 17. November 2022, 8 Uhr

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button